T A U C H S P O R T C L U B  G L A D B E C K  E.V.

Tauchplätze

Aufnahme aus dem Sundhäuser See

Auesee, Wesel

Der Auesee gehört zum Naherholungsgebiet Rheinaue-Park der Stadt Wesel. Er ist der größte Baggersee in Nordrhein-Westfalen. Eine Halbinsel teilt den See in ein nordöstliches und ein südwestliches Becken.

Biggesee, Olpe

Der Biggesee ist eine Trinkwasser-Talsperre des Ruhrverbandes. Es gibt hier zwei öffentliche Tauchplätze (Kraghammer Sattel und Weuste) und den Taucheinstieg an der Tauchschule Biggesee.

Eyller See, Kerken

Der Eyller See dient der Naherholung und ist in mehrere Nutzungsbereiche unterteilt. So gibt es neben dem Badestrand eine Tauchbasis am nordwestlichen Ende des Geländes. Das abgesperrte Ostufer ist für Angler reserviert.

Fühlinger See, Köln

Der Fühlinger See besteht  aus sieben Seen und einer Regattabahn.

Taucher mit GoPro Kamera

Heider Bergsee, Brühl

Der Heider Bergsee gehört zur Ville-Seenkette.

Hennesee Berghausen, Hennetalsperre

Talsperre des Ruhrverbandes im Hochsauerland. Tauchen ist nach Anmeldung erlaubt.

Hitdorfer See, Leverkusen

Die Tauchbasis befindet sich innerhalb einer Freizeitanlage, die vor allem im Sommer Badende auf die Liegewiesen und Taucher ins Wasser lockt. Daher sollte man sich vor allem an den Sommerwochenenden vorher anmelden.

Messinghausen, Brilon

Messinghausen ist ein ehemaliger Steinbruch. Durch die oft niedrigen Temperaturen ist eine Vereisung der Automaten möglich. Kaltwassertaugliche Ausrüstung wird empfohlen. Seit Anfang 2012 ist das Tauchen nur noch Personen mit einer Ausbildung in technischem Tauchen erlaubt, für Sporttaucher ist der Steinbruch daher leider nicht mehr zugänglich.

Möhnesee, Delecke

Die Möhnetalsperre gehört zum Ruhrverband und wird wassersportlich genutzt. Tauchen ist im Tauchgebiet "Alter Steinbruch Delecke/Mühlenberg" ganzjährig gestattet.

Sorpesee, Sundern-Langscheid

Im Sorpesee gibt es jahreszeitlich bedingt zwei Tauchplätze: einen Wintertauchplatz und einen Sommertauchplatz

TauchRevier Gasometer, Duisburg

Altlasten neu gestalten! Der Landschaftspark Duisburg wurde in die stillgelegten Erzgewinnungsanlagen gelegt und entwickelte sich zu einem Zentrum für Kultur, eingebettet in 200ha Natur. Hier befindet sich mit dem "TauchRevier Gasometer" das größte künstliche Tauchgewässer in Europa.

Tenderingssee, Hünxe

Der Tenderingssee bietet ein Strandbad und Einstiege für Taucher. Der See zeichnet sich ganzjährig durch vergleichsweise gute Sichtweiten aus und hat im Sommerhalbjahr viel Pflanzenbewuchs und Fisch in den für Taucher freigegebenen Bereichen.

Wambach See, Duisburg

Der Wambach See gehört zur Duisburger Sechs-Seen-Platte. Diese dient der Naherholung. Auch die anderen Seen werden wassersportlich genutzt, allerdings ist das Tauchen nur im Wambachsee gestattet.

 
Kontakt | Impressum | Sitemap