Fahrten nach Zeeland

In diesem Jahr fahren wir an mehreren Wochenenden jeweils von Freitag bis Sonntag in die Niederlande nach Zeeland zum Tauchen im Grevelingenmeer.

 

Das Greveligenmeer bietet gute Bedingungen zum Tauchen, vor allem auch für Anfänger.

Das Meer ist von der Nordsee abgetrennt und besitzt daher keine Gezeiten oder Strömungen.

Die horizontale Sicht liegt in der Regel bei 3-5 Metern, bei einer maximalen (sinnvollen) Tauchtiefe von etwa 12 Metern. Jedoch reicht für die meisten Tauchplätze auch eine Tiefe von 8 Metern völlig aus, da man die meisten Meerestiere eher im flacheren Bereich sieht. Die Temperaturen sind meist ähnlich wie in den deutschen Seen, teilweise sogar etwas wärmer.

 

Zu sehen gibt es Hummer, Krebse, Garnelen, Schnecken, diverse Fische.

Übernachtung

Übernachten tun wir in der Regel auf dem Mini-Camping (Zeltplatz) "Hendrika Hoeve", der an einen Bauernhof angeschlossen ist und von einer befreundeten Familie betrieben wird.

Dort haben wir Zugang zu einem wettergeschützten Sitzbereich mit Tischen, Stühlen und Couch in einem alten Gewächshaus.

 

Auf dem Platz befindet sich ein neues, sehr gepflegtes und immer sauberes Toilettenhaus mit warmen Duschen. Die Duschen sind im Übernachtungspreis bereits inbegriffen und müssen nicht extra bezahlt werden.

 

Ebenfalls befindet sich im Toilettenhaus ein von allen Campinggästen benutzbarer Kühlschrank um die wichtigsten Lebensmittel zu kühlen.

Für größere Mengen an Lebensmitteln oder Getränken sollten jedoch falls notwendig besser separate Kühltaschen mitgebracht werden, da der Platz im Kühlschrank begrenzt ist. Wer zuerst kommt, kühlt zuerst.

 

 

Zelte für die Übernachtung, sowie die notwendige weitere Campingausrüstung (Luftmatratzen etc.) müssen natürlich von jedem selbst mitgebracht werden.

Verpflegung

Verpflegung (Essen und Getränke) muss generell selber mitgebracht werden.

Es bestehen aber natürlich auch lokale Einkaufsmöglichkeiten. Ein großer Supermarkt, wo man alle gebräuchlichen Dinge findet, ist in wenigen Minuten per Auto erreichbar.

Ebenso ist ein Fleischbauer direkt um die Ecke, wo frisches Fleisch zum Grillen eingekauft werden kann.

 

Das Frühstück wird aufgrund der unterschiedlichen Aufsteh-Zeiten und Bedürfnisse von jedem selbst geplant.

Am Freitag und Samstag wird Abends gemeinsam gegrillt. Auch hierfür müssen Fleisch, Brot, Salate usw. von jedem selbst mitgebracht werden. Grill, Holzkohle und Anzünder sind vor Ort vorhanden bzw. werden von den Kollegen der Tauchschule Barney organisiert.

 

 

Mittags essen wir meistens in Brouwershaven. Dort befindet sich direkt am Marktplatz eine Fischbude, wo man Kibbeling und andere Fischgerichte bekommt. Ebenso ist dort eine sehr gute Imbissbude mit den üblichen holländischen Snacks (Saté, frisch zubereitete und wirklich gute Burger, Pommes, Nasi, Bami, Frikandel usw.).

Tagesablauf

Es steht natürlich jedem frei, seine Aktivitäten an den Wochenenden nach seinen Wünschen zu planen.

 

Der generelle Ablauf, dem wir normalerweise folgen und dem man sich nach belieben Anschließen kann, sieht so aus:

 

Freitag:

- Anreise etwa zwischen 14 und 18 Uhr.

- Aufbau der Zelte, Lebensmittel kaltstellen etc.

- Abfahrt zum Tauchplatz gegen 17:30 Uhr (wer fertig ist und Lust hat)

- Gegen 19:30 Rückkehr vom Tauchplatz

- Gemeinsames Grillen und Abendessen

 

Samstag:

- Frühstück je nach individuellem Bedürfnis 

- Abfahrt zum Flaschen füllen gegen 9 Uhr.

- Nach dem Füllen der Flaschen sofortige Weiterfahrt zum Tauchplatz

- Tauchgang beendet gegen 12 Uhr und Fahrt nach Brouwershaven zum Flaschen füllen

- Mittagessen in Brouwershaven

- Pause bis etwa 15 Uhr

- Gegen 15 Uhr Fahrt zum Tauchplatz

- Tauchgang beendet gegen 17 Uhr, Fahrt nach Brouwershaven zum Flaschen füllen

- Abends gemeinsames Grillen und Abendessen

 

Sonntag:

- Frühstück

- Abfahrt zum Tauchplatz gegen 8 Uhr

- Nach dem Tauchgang Rückkehr zum Zeltplatz

- Abbau der Zelte

- Heimfahrt

 

Alternativ lassen einige auch den Tauchgang am Sonntag ausfallen, bauen die Zelte früher ab und fahren auch etwas zeitiger nach Hause. Abweichungen von der Zeitplanung stehen natürlich jedem frei, da Zuhause ja auch noch die Ausrüstung versorgt werden will (unbedingt notwendiges gründliches Spülen mit Süßwasser nach den Salzwasser-Tauchgängen!).

Termine

01.06. - 03.06.

22.06. - 24.06.

27.07. - 29.07.

07.09. - 09.09.

 

Am ersten Wochenende vom 01.06. - 03.06. besteht die Möglichkeit, das Brevet "Strömungstauchen" zu erwerben. Solltest du daran Interesse haben, melde dich bitte frühzeitig.

Anmeldung

Solltet ihr an einem der Wochenenden mitfahren wollen, meldet euch bitte rechtzeitig bei Andreas L. oder Nadine L. an.

Wir klären dann mit dem Zeltplatz, ob noch freie Plätze für euch vorhanden sind und melden euch dort dann auch an. Für den Fall, dass alle Zeltplätze bereits vergeben sind, müsstet ihr euch ansonsten selber um eine alternative Übernachtungsmöglichkeit kümmern. Dies ist in der Vergangenheit zwar noch nicht vorgekommen, kann aber an volleren Wochenenden durchaus passieren. Daher ist eine frühzeitige Anmeldung von Vorteil!

Bei sonstigen Fragen zum Ablauf könnt ihr euch natürlich ebenfalls gerne an uns wenden.

Kosten

Jeder trägt seine Kosten entsprechend selbst. Es fallen neben der selbst zu besorgenden Verpflegung insbesondere Kosten für die Übernachtung und für Flaschenfüllungen an.

Das Geld für die Übernachtung auf dem Zeltplatz wird von den Betreibern des Platzes am Samstag Abend eingesammelt.

 

Kosten für die Übernachtung (Preisliste Hendrika Hoeve):

- etwa 20€ (1 Zelt, 1 Person, 2 Nächte)

- etwa 30€ (1 Zelt, 2 Personen, 2 Nächte)

Ausschlaggebend ist natürlich immer die aktuelle Preisliste von Hendrika Hoeve.

 

Flaschenfüllung für 12 Liter (220 bar): 3,50€

Preisliste von Dolphins Dive Center für Flaschenfüllungen